Vom Phantastischen Realismus der Wiener Schule kommend hat Hanno Karlhuber seine Bildwelt in eine andere  Richtung weiterentwickelt.

Der Begriff bzw. die Kunstströmung Magischer Realismus umschreibt sein Anliegen besser. Es ist diese Balance zwischen Traum und Wirklichkeit, des Wunderbaren im Alltag, des Geheimnisvollen in der Wirklichkeit, die er in seiner Bildwelt zu beschreiben versucht. Dabei wählt er eine gegenständliche Ausdrucksform. Mit der altmeisterlichen Maltechnik, der Lasurmalerei , werden  Licht und Raum zum Ausdrucksträger in seiner Malerei.

 

magischer Realismus, Rätsel der Dinge
Die Fliege, Öl/Tempera auf Holz, 70x85cm, 1983

Eine kafkaeske Fliege steht in  einer Kellergasse. Woher ist sie gekommen? Was müssen die Bewohner gedacht haben als sich eine riesige Stubenfliege näherte und auf die Strasse setzte? Die Menschen sind verschwunden - sie verstecken sich. Was wird passieren? Das Bild wirkt wie der Ausschnitt aus einer Geschichte. Das erzählerische Element ist ein wichtiger Faktor im magischen Realismus, das besonders im Film und in der Literatur wirksam ist.

Von Kafka´s Erzählung " Die Verwandlung" inspiriert.... (HK)